Food

In Schale geworfen

2. Mai 2017
Thai-Peanut-Tofu-Buddha-Bowls-Eat-Spin-Run-Repeat

Manchmal muss man sich selbst einen ordentlichen Ruck geben um sich aus seiner Comfort-Zone zu wagen, um neue Sachen auszuprobieren, das Altbewährte mal in den Hintergrund zu schieben und dem Neuen einen Platz in der ersten Reihe anzubieten.

Manchmal ist etwa Neues ausprobieren ganz einfach und so unfassbar lecker wie diese Buddha-Bowl. Seit Wochen schon wollte ich endlich auch mal eine dieser köstlichen Lunchbowls zubereiten, die mich bei Pinterest, Instagram und all den Foodie-Zeitschriften schon so lange und beharrlich anzwinkern. Und weil es manchmal einen Ansporn braucht um Neues auszuprobieren, den Blickwinkel mal zu wechseln oder sich etwas Ungewohntes zu trauen. Nun, denn…zurück zur runden Sache.

Natürlich könnte man zur Buddha-Bowl einfach Schüssel oder Schale sagen, aber erstens klingt das nicht so dolle, zweitens kommt der Bowltrend aus den USA, und drittens bezeichnet sie auch hierzulande eine ganz bestimmte Art des Essens – und des Anrichtens. Denn die Optik ist in diesem Fall so wichtig wie der Inhalt.

Das Essen aus der Bowl funktioniert nämlich wie ein Baukasten, die Komponenten werden in Grüppchen arrangiert. Die Möglichkeiten sind unendlich.

Seid ihr ready?  Na dann mal los! 

Hier ein paar passende Büchertipps:

DIE PIONIERE

Ben Donath & Viola Molzen: Bowl Stories. teNeues, 176 S., 19,90 Euro. Eins der ersten Bücher. Die Berliner servieren aber raffiniertes Comfortfood statt Superfood.

DIE FARBENFROHE

Eva Fischer: Super Bowls. Life changing food. Brandstätter, 168 S., 21,90 Euro. Von orientalisch bis mexikanisch.

DIE MALERISCHE

Dagmar Reichel: Big Bowls. Einfach gute Schüsselküche. Gräfe & Unzer, 128 S., 14,99 Euro. Jahreszeitenküche, mit Fotos und Illustrationen bebildert.

DIE SELIGE

Annelina Waller: Buddha Bowls. Eine Schüssel voller Glück. Callwey Verlag, 160 S., 20 Euro.

DIE 5 ELEMENTE

Andrea Scholdan: Suppito in a Bowl. Der Geschmack der ganzen Welt in einer Schale. AV-Buch im Cadmos Verlag, 96 S., 19,95 Euro.

 

Beitragsbild

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply